Impressum

OV-Frequenzen:

145,525 MHz
FM CTCSS: 77 Hz

DBØED-R
439,1875 MHz

FM CTCSS: 67 Hz
Echolink:
Node # 807790

DMØZHS-L
145,2375 MHz

Echolink
Node # 249774

geizhals

 

Letzte Änderung:
20. Mai 2017

Sie sind zum ersten Mal hier und interessieren sich für unser Hobby? (Kontaktdaten unten)

Zunächst ein herzliches Willkommen und im Folgenden einige Informationen und weiterführende Links.
Organisiert sind die meisten deutschen Funkamateure im Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. (“DARC”) mit der Geschäftsstelle in Baunatal bei Kassel. Als Untergliederung gehören wir zum Distrikt Oberbayern und sind im Ortsverband Erding für die Funkamateure in der Stadt und dem Landkreis Erding zuständig. Als Mitglied im DARC erhält man u.a. monatlich eine Clubzeitschrift (cq-DL), ist im Rahmen der Hobbyausübung versichert und kann alle QSL-Karten weltweit kostenlos verschicken und empfangen.

Grundlage unseres Hobbys ist seit 1949 das Gesetz über den Amateurfunk” (AFuG 1977), z.Z. in der Fassung vom 23.06.1997.

Funkamateure haben ein völkerverbindendes, technisches Hobby gewählt. Wer in einer theoretischen Prüfung bei der “Bundesnetzagentur” (früher Post bzw. RegTP) die erforderlichen Kenntnisse nachgewiesen hat, bekommt ein weltweit eindeutiges, personengebundenes Rufzeichen (CALL) zugewiesen. Diese Rufzeichen beginnen in Deutschland  mit ‘D’, z.B. DL1AAA. Neben den persönlichen Rufzeichen gibt es u.a. auch solche für automatische Umsetzer, Clubstationen usw ...

Z.Zt. können Amateurfunklizenzen in Deutschland in den Klassen A oder E erworben werden. Fragenkataloge für beide Amateurfunkklassen können bei der Bundesnetzagentur bestellt werden:
Bundesnetzagentur/ Fragenkatalog mit Prüfungsfragen für den Erwerb von Amateurfunkzeugnissen

Funkamateure üben ihr Hobby in vielen Varianten aus, diese sind u.a. die Betriebsarten CW (Morsen), SSB oder FM (Sprechfunk),  RTTY, PSK31 usw. (Funkfernschreiben und viele  modernere Varianten), HAMNET (eine Art “Internet per Funk”), SSTV (Funkübertragung von farbigen Standbildern), ATV (Amateurfernsehen im anaalogen oder digitalen Fernsehstandard) u.v.m.

Nicht selten führen zunächst zufällige Funkverbindungen zu dauerhaften persönlichen Kontakten über alle Grenzen hinweg. Einen besonderen Reiz übt auch das Sammeln der QSL-Karten (Bestätigungen für getätigte Verbindungen) aus aller Welt aus. Mit diesen Nachweisen können auch Diplome zu bestimmten Themen und Ereignissen erarbeitet werden, z.B. Funkverbindungen mit allen Kontinenten (WAC), mit 100 verschiedenen Ländern (DXCC), usw...
Wir tauschen in der Regel beim ersten Funkkontakt “QSL-Karten” aus, die jeder Funkamateur individuell gestaltet. So wurden und werden beispielsweise von unseren Clubrufzeichen tausende von Karten (s. Bild) weltweit verschickt. Wir verwenden dabei das Erdinger Clubrufzeichen “DKØED”.

Außerdem gibt es Sonderbetriebsarten wie z.B. EME (Verbindungen Erde-Mond-Erde), MS (Meteor-Scatter), “Fuchsjagd” (ARDF): Anpeilen und Aufsuchen von im Gelände versteckten Mini-Sendern zu Fuß.
Lokale bis weltweite Funkverbindungen wickeln wir auf Frequenzen von Langwelle bis in den GHz-Bereich ab. Ebenso errichten und betreiben Funkamateure eigene Satelliten, die meist im VHF- und UHF-Bereich weltweit analoge und digitale Verbindungen ermöglichen.

Im Jubiläumsjahr 2003 (775 Jahre Stadt Erding)
konnten wir unter dem Sonderrufzeichen “DAØED
vom 14.04. - 11.05. viele, weltweite Funkverbindungen  mit dieser QSL-Karte und dem Sonder-DOK “775 ED” bestätigen.

Kommen Sie doch mal unverbindlich bei unseren monatlichen Treffen (Termine s. Startseite) beim  Mayr-Wirt vorbei
oder wenden Sie sich direkt an den 1. Vorsitzenden unseres Ortsverbandes:

Wolfgang Glück, DF4MAA
Email: OVV@ov-erding.de
Tel: 08122 961214
Mobil: +49 170 2280460

Presse-Referent des Ortsverbandes:
Fritz Penzenstadler, DJ1MV
Email: fp@penzenstadler.de
Tel: 08123 92327
Mobil: +49 160 97692327

Falls Sie nicht in unserem Einzugsbereich wohnen, so finden Sie Ihren nächstgelegenen Ortsverband auf den Seiten des DARC e.V.
in 34225 Baunatal, Lindenallee 4, Tel. 0561  94988-0 (www.darc.de).

Die Bundesnetzagentur bietet außerdem eine komplette Liste aller deutschen Rufzeichen (August 2016) als PDF-File zum Download an!

Weitere amateurfunkbezogene Links finden Sie auf unserer Seite Links.